Trailrunning auf der Bergehalde Gouley

0
322
views

Trailrunning und die Berge sind so unzertrennlich wie Asterix und Obelix, Dick und Doof und Fix und Foxi. Gestern noch gab’s beim Trail-Fuchs einen Artikel zu Trailrunning im Mittelgebirge zu lesen, den ich sehr gut fand, denn hier bei uns gibt es halt nun mal keine Berge. Dafür aber Bergehalden. Berge… WAAAAAS?!

Bergehalden sind stumme Zeitzeugen in Regionen, in denen insbesondere Steinkohlenbergbau betrieben wurde. Diese von Menschenhand geschaffenen Berge findet man häufig im Ruhrgebiet, im Aachener Revier und im Saarrevier. Allerdings hat der Wortteil „Berge“ nichts mit der Mehrzahl von bergen zu tun, sondern bezieht sich auf den bergmännische Ausdruck für „taubes Gestein“. Die Abraumhalden sind meist über viele Kilometer zu sehen und prägen das Landschaftsbild ihrer Region.

Die Bergehalde Gouley im Wurmtal liegt direkt vor meiner Haustür. Hier sind meine Hometrails. Und hier kann ich hin und wieder mal ein paar Höhenmeter machen. Die alte Grube Gouley, auf deren Abraum ich so häufig unterwegs bin, wurde erstmals 1599 als „Gute Ley“ (guter Fels) erwähnt und gehört somit zu den ältesten Gruben im Aachener Steinkohlerevier. Bis 1969 wurde hier Steinkohle gefördert, danach wurde die Bergehalde renaturiert und für die Bevölkerung freigegeben.

Die herausstechende Landschaft aus fast schwarzem Boden und weißen Birkenwäldern, grünen Grasflächen und rotem Lehm sind ein wahres Naturschauspiel. Kontraste so weit das Auge reicht. Vom höchsten Punkt der Halde aus hat man einen bombastischen Blick über das Wurmtal, wo es mich auch oft zum Laufen hin zieht. Hier genieße ich den Ausblick manchmal und setze mich dabei auf eine dicke Wurzel.

An diesem Nachmittag hatte ich meine Garmin VIRB Elite dabei, die ich zur Zeit zum Testen habe. Alle Clips sind mit der Action-Kamera aufgenommen. Einen Testbericht dazu wird es bestimmt auch irgendwann geben.

PS: Danke an dieser Stelle an Jan Bihl für das geile Outdoorseite-Intro. Junge, du bis et!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here