Was ist denn bei der Outdoorseite los?

6
2077
views

Ihr werdet es bestimmt schon mitbekommen haben: Wir erstrahlen in neuem Glanz. Dass das so ist, hat aber einen traurigen Hintergrund, denn von einem auf den anderen Tag war die Outdoorseite gelöscht. Grund hierfür war die Umstellung der Domain und der damit einhergehende Umzug von unserem alten Provider zum neuen Anbieter. Da der alte Provider Internet24 die Outdoorseite regelmäßig über viele Stunden ausfallen ließ und keine Gründe hierfür genannt wurden, wollten wir zu einem neuen Anbieter wechseln. Und da die genaue Geschichte sich mittlerweile nicht mehr rekonstruieren lässt, lässt sich auch kein Schuldiger für die Löschung der Seite finden.

Alles auf neu

Nach der Nachricht von Jörg über den Ausfall der Seite bzw. die Löschung blieb uns aber keine andere Wahl, als die Ärmel hoch zu krempeln und noch einmal von vorne anzufangen. Schnell war ein neues WordPress aufgesetzt und ein neues Template eingerichtet. Der schwierige Teil sollte folgen und ist im Moment in vollem Gange: Unter web.archive.org fanden wir eine 1-zu-1-Kopie der Seite – aber leider ohne Bildinhalte. Heißt nun für uns: Texte von dort kopieren und jeden Artikel manuell neu anlegen, Fotos dazu raussuchen und neu hochladen. Das dauert. Vor allem das Einfügen der Kommentare und die korrekte Datierung nimmt sehr viel Zeit in Anspruch.

Aufgrund der E-Mail-Benachrichtigungsfunktion von Jetpack kann es daher sein, dass Abonnenten der Outdoorseite in den Wochen regelmäßig eine Nachricht über die Veröffentlichung eines neuen Beitrags erhalten. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Was heißt das nun für euch?

Wir werden jede freie Minute nutzen, den annähernden Ausgangszustand der Outdoorseite wieder herzustellen. Dabei werden einige Artikel allerdings auf der Strecke bleiben. Eine Aufstellung aller Beiträge hat ergeben, dass wir im Laufe der letzten Jahre 510 Beiträge veröffentlicht haben. Hierunter sind sicher auch Artikel aus der Anfangszeit des Blogs, die es nicht verdient haben, mit übernommen zu werden. Zwar haben wir oft betont, dass gerade diese Beiträge aus der Anfangszeit genau so zum Blog dazu gehören wie die umfangreichen Reise- oder Testberichte der letzten Jahre, aber der Aufwand wäre zu groß. Sorry. Wenn ihr über wirklich neue Artikel informiert bleiben wollt, meldet euch am besten für unseren Newsletter an.

Wir hoffen dennoch, dass euch das neue Design der Outdoorseite gefällt und vor allem, dass wir in diesem Jahr wieder etwas mehr Zeit zum Bloggen finden. Denn wer es noch nicht mitbekommen hat: Seit März 2016 gibt es einen weiteren Outdoor-Menschen auf diesem Planeten, der gerade auf seine eigene Art und Weise die Welt erkundet – und da wird die Zeit zum Bloggen leider immer rarer. Aber wir, vor allem aber ich, werde mir Mühe geben. Einige Abenteuer und Wanderungen sind ja bereits wieder in Planung.

Und da ich jetzt weiß, wie wichtig Backups sind, passiert uns so ein Scheibenkleister nicht noch einmal.

In diesem Sinne: Noch einmal danke für euer Verständnis.

Jetzt freue ich mich erst einmal auf das nächste Eifel Outdoor Camp vom 10.-12. März 2017 am Rursee. Es sind übrigens noch Plätze frei. Hier >> geht es zur Anmeldung. Es warten Fasssauna, Lagerfeuer und eine Eselwanderung auf euch. Weitere Aktivitäten folgen.

PS: Ich werde die Blogroll in den nächsten Wochen einmal aufräumen, da hier teilweise Blogs vertreten sind, die es gar nicht mehr gibt. Einige Blogs lese ich nach wie vor immer noch gerne und werde sie euch vorstellen. Sollte jemand sein Blog darin vermissen, schreibt doch einen kurzen Kommentar unter diesen Beitrag.

6 KOMMENTARE

  1. Woaaahhh! Axel, echt jetzt? Ihr habt alles verloren? Nix Backup? Rein gar nix? Das ist echt hart 🙁 Hatte eigentlich vermutet ihr wärt gehackt worden, aber das ist ja fast noch schlimmer.

    Ich bin schon jahrelang, wenn nicht jahrzehntelang bei Hetzner, und hatte noch keine nennenswerte Probleme. Bin mittlerweile auf einen Managed Server umgestiegen, da ein Root Server doch zu stressig war mit Security Updates und so. Da brauch ich mich nur noch aufs Bloggen zu konzentrieren.

    Wünsche euch viel Energie beim Aufräumen!

  2. Das ist ja echt krass Axel.
    Da habt ihr ja quasi eine Mammutaufgabe vor euch…
    …viel Erfolg und Durchhaltewillen wünsche ich auch.

    Viele Grüße aus den Bergen

    Steve

  3. Boah, was für ’ne Sch….
    Hast du vermutlich schon probiert, aber vielleicht mal beim alten Hoster nachfragen, ob die nicht noch Backups von euch haben, die sie euch im Notfall auch kostenpflichtig zur Verfügung stellen können?
    Ich weiß, dass unser Hoster teilweise Backup von bis zu 30 Tagen vorhält. Ob das auch nach Vertragsende so ist, weiß ich natürlich nicht, aber fragen kost‘ ja nix 😉

    Viel Erfolg beim Wiederaufbau der Seite!

    • Hi Dennis, unser ehemaliger Hoster bewahrt Backups nur 7 Tage nach Vertragsende auf. Ich hätte dafür gerne auch etwas tiefer in die Tasche gegriffen, aber leider nix zu machen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here